Pokalschwimmfest der Berliner Haie (17.11.2012)

10. Pokalschwimmfest der Berliner Haie in Kooperation mit dem
Pankower Bezirkssportbund

Nun ist es geschafft- ein sehr langer Wettkampftag liegt hinter uns. Wir hoffen alle Teilnehmer konnten heute ausschlafen und sich erholen. Bevor wir im Einzelnen zu unserem Bericht zum erfolgreichen Wettkampf kommen,  möchten wir uns bei allen Teilnehmern und Eltern unserer Mannschaft an dieser Stelle für eure Geduld und Flexibilität bedanken. Denn bedingt durch die Verlegung der sonst zweitägigen Veranstaltung auf einen Tag (weil der ausrichtende Verein die Halle nicht für zwei Tage von den Bäderbetrieben zugesprochen bekam) und einer Fülle von Meldungen von Sportlern, die weit über 40 Jahre alt waren und trotzdem bei einem eigentlich für Kinder gedachten Wettkampf gestartet sind, dauerte der Wettkampf insgesamt 9 Stunden. Aber alle unsere Kids haben ausgehalten und zudem tolle Leistunen gezeigt.

Bereits am Morgen musste die schlechte Nachricht überbracht werden, dass unsere Planung der Endzeit, die wir auf Grund der Erfahrungen der letzten Jahre getroffen hatten, nicht einzuhalten war und wir noch weit nach 16 Uhr mit dem Wettkampf beschäftigt sein würden.
Einige Sportler mussten dadurch ihre restlichen Wochenendpläne verschieben. Schön, dass das bei vielen noch geklappt hat. Mit der Aussicht auf 9 h Sitzen, Warten, etwas mehr als 30 Sekunden schwimmen und Bestleistung zeigen, wieder sitzen, wieder warten und nochmal starten war die Laune im Team bereits von Anfang an etwas gedämpft. Dennoch haben wir die Zeit genutzt und uns im Team beschäftigt – einige haben die Zeit zum Lernen, Quatschen oder Nintendo spielen genutzt – andere haben Anja als Assistent-Kampfrichter unterstützt, Zeiten gestoppt, den Kleinsten nach ihrem Wettkampf aus dem Becken geholfen und auf die Wendentechnik der Größeren geschaut, ob auch alles richtig gemacht wurde.
Auch unseren Betreuern – Ines, Kerstin und Jörg-Uwe – sei an dieser Stelle ein großes Lob für die aufbauenden Worte gegen die mit der Zeit aufkommende schlechte Laune bei den Kids und natürlich für ihre eigene Durchhaltefähigkeit gerichtet. Doch allen widrigen Umständen zum Trotz konnten alle Sportler Bestleitungen mit zum Teil enormen Steigerungen vorweisen oder ihre Bestleistung erreichen und sich so auch unter den Besten ihrer Altersklasse platzieren. Alle, die schon einmal an einem Wettkampf teilgenommen haben, der über 4 Stunden dauerte, wissen wie schwer es ist die Spannung so lange aufrecht zu halten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging die Nachmittagsveranstaltung dann auch schneller, so dass zumindest der neue Endzeitpunkt des Wettkampfes eingehalten werden konnte.
Für das kommende Jahr haben die Haie als Veranstalter dann auch versprochen sich neue Regelungen für die Ausschreibungen auszudenken um die dann sicher auch wieder nur eintägige Veranstaltung nicht mehr so ausufern zu lassen, denn bishe war dieser Wettkampf auch für uns immer eine sehr gelungene Veranstaltung. Denn auch in diesem Jahr war einzig und allein die Fülle von Meldungen von erwachsenen Sportlern und die für die Kleinsten vielleicht etwas unglücklich gelegte Abfolge der 25m-Strecken schuld an der langen Dauer des Wettkampfes.

Die Ergebnisse im Einzelnen findet ihr hier:

  Vereinsergebnis Pokalschwimmfest Haie 2012 (66,0 KiB, 802 hits)

Das Protokoll im Ganzen:

  Protokoll Pokalschwimmfest Haie 2012 (288,0 KiB, 1.694 hits)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login