54. Alte Meister Schwimmen 2008 (12.01.2008)

Hier der Link zum Veranstalter:

Hier findet Ihr das Protokoll vom Wettkampf:

  54. Alte Meister Schwimmen (Protokoll) (591,9 KiB, 514 hits)


Bericht: 54. Alte Meister Schwimmen

Der Januar ist da und damit auch unser erster Wettkampf in diesem Jahr – Die 54. Alten Meister im Europa-Sportpark in der Landsberger Allee.
Wir haben uns pünktlich um 10.00 Uhr getroffen um die Schlacht über die relativ wenigen freien Schränke zu gewinnen. Das hat ja so einigermaßen funktioniert. Bei der Suche nach einem geeigneten Platz mit Bänken und guter Sicht zum Becken hatten wir leider etwas weniger Glück. Da waren die anderen Vereine schneller. Ein Punkt den wir wohl ändern müssen. Aber mit der Beschaffung von Tisch und Stühlen wurde dies wieder ausgeglichen. Der Tisch war heute sehr wichtig, den wir hatten ein Geburtstagskind – unsere liebe Bettina – und wo sollen sonst die lecken Kuchen und der Kaffee ordentlich Platz haben. Eigentlich haben bloß noch die Kerzen und die frauentypische Deko gefehlt- aber man soll ja nicht zuviel verlangen wir sind in einer Schwimmhalle.

Der Wettkampf wurde recht zügig durchgeführt, so dass man stellenweise eine halbe Stunde vor dem Zeitplan war. Das war für einige nicht gerade einfach.
Wenn unsere Leute am Start waren sind wir natürlich zum Wettkampfbecken gepilgert um sie anzufeuern. Allerdings nicht ganz so laut wie in Dresden – es wurde auf Rasseln und Trommeln verzichtet.
Aber trotzdem hat jeder sein bestes gegeben und seine sich vorgenommen Zeiten wurden bestätigt oder verbessert.
Abends ging es natürlich zum wichtigsten Teil des Tages, dem Sportlerball im TIB-Sportlerheim  am Columbiadamm. Schließlich hatten wir alle Hunger, Durst und Lust zum Tanzen.
Die Veranstaltung war prima und sah eigentlich aus wie eine größere Geburtstagsfeier für Tina mit all ihren Sportfreunden vom TSV und einem kleinem Anhang anderer Vereine.
Das lag wohl daran das im vergangenen Jahr die Musikorganisation nicht so doll war.
Dieses Jahr war aber alles super. Der DJ konnte sämtliche Musikwünsche erfüllen, auch Dank  „ich hab da mal was vorbereitet (Matze)“.
Natürlich war der TSV mal wieder derjenige der als letzter den Saal verlassen hat.
Ich glaube es hat uns allen Spaß gemacht.
Da ich dieses Jahr das erste Mal bei den „Alten Meistern“ war kann ich nur sagen ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Mein liebes Trainingsumfeld hat es geschafft das ich „Blut gelegt“ habe, obwohl bei mir mehr der Olympische Gedanke zählt. Schließlich war es schon der 2.Wettkampf nach einer Pause von 17 Jahren.

Thomas Perschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login