Master-Trainingslager in Lindow (30.10. – 01.11.2020)

Unter Corona-Bedingungen konnten wir unser Trainingslager der Master auch in diesem Jahr, mit gebührendem Abstand sowie Maske durchführen.
Was für uns alle sehr gut war. Denn ein jeder wusste, wir werden auf Grund der Pandemie-Einschränkungen vorläufig nicht mehr schwimmen können.
Gleichzeitig hatten wir so die Möglichkeit, unsere persönlichen Kontakte zu pflegen.
Unser Wochenende im Sport- und Bildungszentrum Lindow ist schon lange Tradition für unsere Wettkampfschwimmer und in unserem Kalender fest verankert.
Es ist ein sportliches Wochenende, doch auch der Spaß und die persönlichen Gespräche kommen auf keinen Fall zu kurz.
Gestartet ist unser Wochenende am Freitag um 18:00 Uhr mit einer Wassereinheit. Auf dem Programm standen 11 x 300m mit wechselnden Lagen und Anforderungen.
Der Abend war dem Teamgeist gewidmet. Wir haben gemeinsam gespielt und gelacht.
Der Samstag startet mit einer Trainingseinheit vor dem Frühstück, wobei unser Trainer Jörg-Uwe am Beckenrand stand und genau geschaut hat. Der ein oder andere bekam ein paar Tipps zum Verbessern der Technik.

Der Vormittag stand ganz im Zeichen von Aroha-Fitness mit Tina. Sie hat mit uns ein einstündiges Programm durchgeführt und dabei kamen fast alle ganz schön ins Schwitzen.
Nach der Mittagsruhe, die jeder auf seine Weise verbracht hat, stand unsere Nachmittagseinheit – Schwimmen auf dem Programm.
Drei Pakete 5 x 200m plus Ein- und Ausschwimmen, wechselnde Anforderungen mit viel Beine schwimmen. Wer wollte konnte danach noch in die Sauna gehen.

Den Abend haben wir gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot und Glühwein verbracht. Es war ein sehr schöner gemütlicher Abend. Wir hatten sogar buntes magisches Feuer.
Auch unser Sonntag startet mit einer Trainingseinheit vor dem Frühstück. Wobei am Sonntagmorgen, das Schwimmen den Meisten am schwersten fällt. Doch jeder der sein Ziel geschafft hat ist glücklich.
Nach einem gemütlichen Frühstück gab es eine Auswertung von Anja. Sie hat an diesem Wochenende genau Buch über unsere geschwommenen Kilometer und den Trainingseinsatz von jedem geführt.
Ganz vorne bei den geschwommenen Kilometern lagen Pascal mit 17km und Jörg mit 15km. Das Ziel von Jörg waren an diesem Wochenende 15km zu schaffen und er hat es erreicht, eine tolle Leistung herzlichen Glückwunsch.

Zu erwähnen sei noch unsere Sigrun die an diesem Wochenende auf 7,5 km gekommen ist. Am Ende haben alle eine Medaille bekommen, da Anja das Wochenende in verschiedene Kategorien eingeteilt hat.
Unser Trainer Jörg-Uwe hat für seinen Einsatz eine verdiente Goldmedaille bekommen.
Am Sonntagvormittag haben wir uns in zwei Gruppen geteilt. Die eine Hälfte war noch einmal in der Turnhalle und der andere Teil war Wandern mit dem Ziel über den Markt von Lindow zum Gudelacksee und zurück zum Sport- und Bildungszentrum.
Nach dem Mittag hieß es Abschied nehmen. Wir alle gehen davon aus, dass wir uns, bei der momentanen Situation, vor 2021 nicht wiedersehen werden.
Abschließend kann ich sagen, es war wieder ein tolles Wochenende in Lindow.
Nun hoffen wir das, das Sport- und Bildungszentrum in Lindow die Pandemie gut übersteht, damit wir auch im Jahr 2021 das Trainingslager der Master dort durchführen können.
Lindow hat nämlich einen entscheidenden Vorteil. Wir sind dort immer herzlich willkommen, es liegt vor den Toren von Berlin und die Trainingsmöglichkeiten sind für uns ideal.
Zudem ist eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung möglich. Nicht zu vergessen die Mitarbeiter des Hauses, die immer versuchen das Unmögliche möglich zu machen – Danke dafür.

Eure Reiseleitung Grit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login