Bericht: Sommerferienlager 2008 (21.07.2008)

Sommerlager 2008 in Sebnitz

(Bild)

Am 21. Juli 2008 trafen sich 20 aufgeregte kleine und große Schwimmer, 2 Betreuer und viele Eltern am S-Bahnhof Grünau. Hurra unser Bus stand schon da, aber wo war der Fahrer? Er schlief im Bus. Um 08:30 Uhr öffnete er die Türen und nun wurde erst einmal das viele Gepäck verstaut, man die Taschen wurden immer größer, vor allem die von Erik, da hätte man Kinder drin verstecken können. Um 09.00 Uhr waren dann alle Kinder da und jeder sicherte sich einen tollen Platz. Nun aber los fahren, einmal winken und dann die „Schätze“ auspacken.

In Sebnitz angekommen nahmen wir unser tolles Quartier in Beschlag, schnell wurden die Betten gemacht, Gelände erkundet und dann gab es die erste Überraschung, ein Geburtstagsständchen für Mellery und leckeres Eis für jeden. Abends dann gleich Disco, das war cool.

Viele tolle Sachen erlebten wir in dieser Woche, die eigentlich für die vielen Aktionen zu kurz war. So fuhren wir ins Schwimmbad nach Neustadt, dort machten wir sogar Training, es machte allen Spaß. Wir wurden von vielen Augen beobachtet, aber das machte uns nichts aus, dann aber ab ins Vergnügen, rutschen und rumtoben.
Unsere obligatorische Ulkolympiade fehlte auch nicht, dann hoch hinaus im Kletterwald, Minigolf spielen, den Urzeitpark besichtigen, Trimm-dich-Pfad ausprobieren und die tollen Spielplätze erobern. Ganz besonders toll fanden wir die Schmuggeltour, nun waren wir wieder ins Mittelalter versetzt und mussten als Gruppe so manche schwere Hürde überwinden, die Karte richtig lesen und vor allem viele Säckchen mit dem wertvollem Salz schmuggeln. Es war ein richtiges Abenteuer, trotz nicht so schönem Wetter, zum Schluss belegten wir den 6. Platz.
Es sollte noch abenteuerlicher werden, 8 Mutige sollten mit Tommy eine Nacht in einer Jurte verbringen, ihr Abendbrot selber zubereiten und kochen. Na, in der Jurte schlief wohl keiner, alle kuschelten sich am selbst entfachten Lagerfeuer und so standen am nächsten Morgen 9 müde Geschöpfe an unserer Tür und baten um Einlass. Jeden Tag gab es am Abend viele Aktivitäten, die jeder individuell in Anspruch nehmen konnte, wie Kinoabend, Disco, Theateraufführung, Spielcasino, Kletterburg, Hüpfeburg und vieles mehr.
An den beiden letzten Tagen konnten wir wegen tollem Wetter sogar das kleine Schwimmbad auf dem Gelände nutzen. Ein 2. Geburtstagskind konnten wir noch hochleben lassen, es war unsere Dennise, also wieder leckeres Eis.

Gut erholt und guter Dinge traten wir die Heimreise an, alles klappte perfekt. So konnten wir 2 Betreuer alle Kinder gesund und munter ihren Eltern übergeben. Beim verabschieden wurden wir gleich gefragt, ob es 2009 wieder im Sommer eine Reise gibt, von meiner und Thomas seiner Seite aus, klaro. Es war einfach toll und die Kinder waren spitze.

Marina und Thomas Lipski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login