Sprint-Cup der HSG-Uni Rostock (10. – 12.06.2016)

Ich möchte euch von unserem Wettkampf-Wochenende der Masters in Rostock berichten.

Der Sprint-Cup der HSG-Uni Rostock ist bei den Masters ein beliebter Wettkampf. Doch in diesem Jahr sind wir mit einer sehr kleinen Mannschaft nach Rostock gefahren. Das hatte nicht etwa den Grund, dass die Masters keine Lust mehr haben. NEIN – Es lag daran, dass zur gleichen Zeit der Jugend-Wettkampf „Luthers Hochzeit“ in Wittenberg war. Viele unserer Masters sind ebenso Trainer und sie haben die Kinder und Jugendlichen nach Wittenberg begleitet.

Ich kann euch berichten es war wieder ein guter Wettkampf und vor allem ein schönes Wochenen-de. Nach einer zähen Anreise erwartet uns Rostock mit herrlichem Sonnenschein und wunderbarer Seeluft. Unserem Freitagabend Event „Grillen am Strand“ stand nichts im Wege. Zügig den Einkauf erledigt und ab nach Warnemünde. Unsere drei Nachzügler wurden gleich an den Strand geleitet und dort kamen sie auch pünktlich an, als der Grill angemacht wurde. Renate, Matze und Robin waren die Mutigsten unter uns. Sie waren in der Ostsee baden. Es war ein schöner Abend am Strand mit ruhiger See, wunderbarem Sonnenuntergang, leckerem Essen und nicht zu vergessen ohne Regen. Ein Dank an dieser Stelle an unseren Grillmeister Jörg, tatkräftig unterstützt von Andreas.

P1000397

Der Samstag begann für die Schwimmer zeitig, unsere „Jubler“ konnten ausschlafen. Pünktlich um zehn Uhr begann der 13. Sprint-Cup. Den Anfang machten die Herren mit der 4×50 m Freistil-Staffel. Jeder Schwimmer unserer Mannschaft, es waren übrigens nur sechs, gab sein Bestes und war am Ende des Wettkampfes mehr oder weniger zufrieden mit seinen Leistungen. Mein Dank an alle Starter für euren Einsatz und an alle „Jubler“ für eure Unterstützung.
Auf unserem Abendprogramm stand eine Kutterfahrt, organisiert von der HSG-Uni ab dem Alten Strom in Warnemünde. Wir haben die AIDAmare beim Auslaufen begleitet und sind dann auf der Warnow bis Rostock gefahren und wieder zurück. Es gab Räucherfisch, eine wunderbare Aussicht, Sonne und gute Unterhaltungen.

> YouTube-Video von der Kutterfahrt

Ausklingen lassen haben wir den schönen Abend auf dem Hof vom Hostel mit einem Feuerchen in der „Pennertonne“. Wir fanden alle es war eine gelungener Abend.
Am Sonntag ging es nach dem Frühstück wieder zurück nach Berlin.
Ich für meinen Teil kann sagen, es war wieder ein super Wochenende und ich kann nur alle, die noch nicht mit in Rostock waren dazu ermutigen es einmal auszuprobieren. Nächstes Jahr wäre wieder eine Chance dazu, beim 14. Sprint-Cup in Rostock zu starten.

Eure Reiseleitung und euer Mannschaftsleiter Grit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login