Berichte zum WTC-Pokal in Dresden (05. – 06.12.2015)

Schon fast traditionell war für den Dezember 2015 wieder die Teilnahme am WTC-Pokal in Dresden geplant.
Neben dem Wettkampf kommt dabei auch der kulturelle Teil – speziell der Striezelmarkt-Besuch – nicht zu kurz.
Hier zwei Berichte von unseren Teilnehmern:

WTC Pokal in Dresden / 5.- 6.12.15

Zu Beginn des Jahres 2015 ahnte ich noch nicht, dass es in den folgenden zwölf Monaten einige Premieren geben würde. Dazu gehörten neben familiären Ereignissen auch sportliche: so die Teilnahme mit meinen Schülern am Wettkampf Klein Olympia im Mai, sehr aufregend für die Eltern, die Kinder und uns. Oder aber das trainingsintensive Wochenende Anfang Oktober in Lindow. Hier wurde schon tüchtig auf die Wettbewerbe in Dresden „hintrainiert“, Starts geübt, an der Technik gefeilt und vor allem an der Ausdauer gearbeitet.

Dann also Dresden. Mein erster Wettkampf nach vielen Jahren in der „Hängematte“, vieles hatte ich probiert- Joggen zum Beispiel. Aber selbst die Turnschuhe neben meinem Bett konnten meinen inneren Schweinehund nicht beeindrucken. Gut, dann eben ein Abo im Fitness- Studio. Hier habe ich zwar länger durchgehalten, aber meine Motivation schwand zusehends immer dann, wenn ich auf dem Weg dahin an meinem Zuhause vorbei fuhr.

Schwimmen war früher meine Leidenschaft, das Wasser schon immer mein Element. Allerdings, als ich die vielen Teilnehmer in der Halle und die 50 m Bahn sah (sind diese eigentlich immer so lang ;-( ), beschlichen mich doch einige Zweifel. Aber die Stimmung war gut in unserer Truppe, es gab aufmunternde Worte für alle, einige Sportfreunde waren eigens zum Anfeuern mitgekommen. Nach dem Einschwimmen kribbelte es schon ordentlich im Bauch, aber Nervosität und Spannung können ja auch beflügeln! Schließlich entdeckte ich sogar meinen „Fanclub“ auf der Tribüne: mein Mann und meine Zwickauer Freunde waren gekommen, um mir die Daumen zu drücken.

Ich hatte mir vorgenommen, in meinen Läufen nicht Letzte zu werden und meine Startzeiten möglichst zu unterbieten. Dies gelang mir auf beiden Strecken- jeweils 50 m Rücken und Brust. Damit war ich schließlich zufrieden, ein bisschen stolz auch. Auf den Videos später konnte ich mir alles ganz genau ansehen- und verstand: Der Trainer hatte Recht mit der Anmerkung zu Technikfehlern, auch mein Gefühl, dass der Anschlag beim Brustschwimmen nicht besonders war, bestätigte sich. Aber es war auch zu sehen, wie schön die Atmosphäre in der Halle war. Ganz besonders natürlich im Team, es wurden lautstark angefeuert, getrommelt, gerufen, Mut gemacht, Zeiten und Platzierungen gefeiert.

Für mich waren die Wettkämpfe diesmal mit den beiden Starts am Samstag vorbei. Am Ende des zweiten Tages konnten wir uns über einen 5. Platz in der Gesamtwertung aller Vereine freuen.

Und wer weiß- vielleicht wird ja das neue Jahr wieder eines mit weiteren Premieren, ich bin gespannt. Und beim WTC Pokal in Dresden 2016 ganz bestimmt wieder dabei.

Anke

5./6.12.2015 – 18. WTC-Pokal und 581. Striezelmarkt in Dresden

Ja, der Nikolaus hat uns trotzdem gefunden. (Lieb sein zahlt sich aus:) 20 Schwimmer und ein nicht unbeträchtlicher Fanclub sind mit angereist. Wir waren nicht ganz so laut wie sonst, aber immer noch die lautesten in der Halle.
Die Wettkampfergebnisse waren für die meisten von uns zufriedenstellend. Alles andere kann als „Erfahrungen sammeln“ verbucht werden und wird im nächsten Jahr bestimmt besser.
(Verbesserungsvorschläge werden auch untereinander gern verteilt und angenommen)
Wir konnten in der „Großen Pokalwertung“ den 5. Platz belegen, der auch einigermaßen zu unserer Mannschaftsstärke passt.
Große Bereiche in der Altersklassenverteilung blieben leider unbesetzt. Weitere Teilnehmer sind also herzlich eingeladen uns zum 19. WTC zu begleiten (besonders große Lücke bestehen bei Frauen Ü50, Jugend bis AK35 und natürlich bei speziellen Disziplinen – können beim Mannschaftsleiter erfragt werden und bestimmt stellt der Trainer einen langfristigen Aufbauplan zusammen).
Jeder hat zwischen den Wettkampftagen nach Lust und Laune die Freizeit mit Glühwein und netter Gesellschaft gefüllt. Trotzdem waren am zweiten Wettkampftag alle einsatzbereit. Vielen Dank an die Organisatoren und Trainer.
Viel Vorfreude auf das nächste Jahr – man muss sich ja Ziele setzen.

xy

P.S.  Der 19. WTC-Pokal findet am 03. – 04.12.2016 statt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login